030713

IMG_5390

Letzte Woche Freitag gesund aus Hamburg zurückgekehrt, Näheres folgt wahrscheinlich noch. Samstag dann den Abiball unserer Zwölften fotografiert (Programm, Menschenmassen, Atmosphäre halt) und ansonsten bin ich gerade die ganze Zeit am Planen und Organisieren, hauptsächlich aber am Fehlerausbügeln. Wie irgendwo auf diesem Blog schon mal erwähnt, gestalten wir (Schülerrat) einen Tag vor der Zeugnisausgabe einen sogenannten „Kulturtag“ (auch wenn der Name irgendwie nicht mehr wirklich passt), jedenfalls kann man da verschiedene Workshops machen. Das Ding ist nur, dass diese begrenzte Plätze haben, was noch okay ist, denn dieses Jahr mussten wir nicht so viele in andere Workshops stecken – dachten wir. Jetzt ist noch ein anderer Workshop komplett ausgefallen und wir müssen ca. 30 Schülern hinterherrennen und fragen, welchen sie stattdessen belegen wollen, wobei von wollen kaum mehr die Sprache ist, denn die Beliebtesten sind randvoll. Hinzukommt außerdem noch, dass einige nicht in allen Durchgängen (es gibt drei Durchgänge, also muss jeder Schüler drei Workshops belegen) einen Workshop belegt haben, wir ihnen aber in der Zeit keine Freistunde geben dürfen. Daher müssen wir auch noch die Leute finden bzw. hoffen, dass sie sich bei uns melden, die irgendwie beim Sortieren abhanden gekommen sind. Und jetzt bleibt noch genau eine Woche, um das alles wieder gerade zu biegen.  Wobei, eigentlich sind es nur noch morgen, Freitag und Montag, denn Dienstag muss alles klar sein, da Mittwoch alle Klassen weg sind und Donnerstag schon der Kulturtag ist.
Das Sortieren haben wir schon angefangen, nämlich gestern. Sechs Stunden war ich bei meinem Schülerratskollegen, um die Fehlenden einzutragen und teilweise einige des ausgefallenen Workshops umzutragen. Heute sollte es weitergehen. Dann erfuhr ich, dass die dazugehörige Datei nicht gespeichert wurde. Sie war weg. WEG. SECHS STUNDEN ARBEIT DAHIN.

SECHS STUNDEN. WISST IHR, WIE LANG SECHS STUNDEN SEIN KÖNNEN?! SECHS STUNDEN ARBEIT. SECHS. ZWEI MAL DREI ODER SO. STELLT EUCH VOR, IHR HABT IN DER ERSTEN STUNDE MATHE UND DANN NOCH SECHS STUNDEN BIS DER TAG UM IST. SECHS STUNDEN. 360 MINUTEN. 360 MAL VOR DER MIKROWELLE SITZEN UND WARTEN BIS DIE MINUTE UM IST, WEIL ES SICH NICHT LOHNT, FÜR EINE MINUTE WEGZUGEHEN.

Erstaunlicherweise bleibe ich – auch wenn es auf gerade anders aussehen mag – noch ziemlich ruhig. Es gibt bei mir zwei Arten von Stress, auch wenn beide von außen betrachtet gleich aussehen: der oberflächliche Stress, der zwar auch Panik macht, aber noch nicht so sehr wie der innere. Beide Arten unterscheiden sich soweit, dass ich ersteres schnell vergessen bzw. eine Zeit ablegen kann, wobei letzteres mich die ganze Zeit hibbelig macht und ich bei jedem einzelnen Fehler, egal wie klein er sein mag, sofort anfange, Panik zu schieben und darin irgendwas Apokalypse ähnliches sehe. „Wo ist mein Stift? … STIFT?! STIIIIIFT?! WO IST DIESER VERDAMMTE STIFT ICH BRAUCHE DIESEN STIFT OHNE DIESEN STIFT KANN ICH NICHT ARBEITEN JETZT GEHT ALLES DEN BACH RUNTER NUR WEIL DIESER SCHEISS STIFT NICHT DA IST WAS MACHE ICH JETZT AM BESTEN SCHMEISSE ICH ALLES HIN FUNKTIONIERT DOCH EH ALLES NICHT OHNE DIESEN STIFT WARUM BESTRAFT MAN MICH MIT DAMIT WAS HABE ICH GETAN DASS MAN MIR MEINEN STIFT WEGNIMMT GOTT HASST MICH DAS UNIVERSUM HASST MICH ICH KANN NICHT WEITERARBEITEN OHNE DIESEN STIFT MEIN LEBEN HAT KEINEN SINN MEHR […] Oh, da ist er ja.“

Na ja, was derzeit jedenfalls (wieder) sehr darunter leidet, ist mein innig geliebter Schlaf. Wäre Schlaf eine Person, würde ich ihn sofort heiraten und dann nie wieder das Haus verlassen, weil wir die ganze Zeit im Bett liegen und Katzen adoptieren würden, die dann mit auf dem Bett liegen und ich würde mein ganzes Geld in Sklavenroboter investieren, die mir Essen machen, sodass ich wirklich nie wieder das Bett verlassen müsste und für immer in Schlafs Armen liegen könnte. Ich habe so eine romantische Ader.

Ach ja, die Datei wurde übrigens während des Schreibens dieses Eintrags wiedergefunden. Alles gut, yay. Und heute buken wir außerdem Kuchen. Das hat weniger damit zu tun, aber ich wollte es mal erwähnen.

Die nächsten Tage kommt vielleicht noch was, ansonsten Anfang der Ferien oder so. Ich glaube, wenn das alles vorbei ist, werde ich nämlich paar Tage durchschlafen.

 

Edit: Haha, und das Aufgezählte ist nur ein Teil der Dinge, die ich in den letzten Tagen erledigen musste und muss.

Schreib was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s