Ein Schaltkreis

IMG_7255

Irgendwie mochte ich das Bild – hat wahrscheinlich etwas mit dem Lichteinfall zu tun.

Na ja, letzten Samstag war Tag der offenen Tür an unserer Schule und ich vertrat im kalten Verbinder (so ein Raum zwischen Gebäude und Turnhalle, wo wir uns während der Pause nicht aufhalten dürfen, haha) den Schülerrat mit den anderen Mitgliedern. Nachdem alle Eltern einfach ignorant an uns vorbeigelaufen sind („Hallo, wir sind vom Schülerra… OK GAR NICHT SCHLIMM. KOMMEN’SE NACHHER VORB… oder auch nicht.“), lockten wir sie mit übrig gebliebenen Schülerzeitungen, die wir ihnen regelrecht hinterherwarfen, damit sie wenigstens an unserem Stand anhalten.
Später bin ich jedenfalls kurz rumgegangen und machte Fotos für die Schülerzeitung. Weil ich aber Menschen hasse zu schüchtern bin, um Menschen rücksichtslos zu fotografieren (ok, ein paar Bilder mit Leuten waren doch dabei) während sie dabei ihr Gesicht bis aufs Merkwürdigste verziehen, sind eher irgendwelche Gegenstände abgebildet.

In der Zwischenzeit beim Schreiben dieses Eintrags war ich übrigens im Krankenhaus, genau gesagt in der Frauen- und Kinderklinik. Wir wollten nämlich nach langem meine hochschwangere Tante besuchen und mein Vater war der Meinung, wir könnten bis 22 Uhr noch rein.

„Wir würden gerne zu *insert unverständlicher vietnamesischer Name*“

„… Aber Sie wissen schon, dass Sie sie nicht mehr besuchen können.“ ( Empfangsdame holt Buch raus) „Wie war ihr Name nochma?“

(er sagt den Namen) „Könnten Sie das bitte buchstabieren?“ (er buchstabiert) „Nee, tut mir Leid. Die Besuchszeit ist schon lange um.“

„Aber doch nur 5 Minuten!“

„Nein, das geht nicht.“

„Aber ich habe noch einen Schlüssel abzugeben“ (stimmte natürlich nicht und ich war erstaunt, dass er darauf kam – übrigens auch sehr überzeugend gesagt)

„Hmm…“ (telefoniert jetzt) „Ok, Sie können den Schlüssel bei der Schwester abgeben. Zweite Etage.“ (war ja klar) „Es sind mehrere auf dem Zimmer, die schlafen jetzt“ (warnender Blick)

Wir gehen bis zur Treppe und bleiben stehen. Die Eingangshalle ist außer Sicht. Mein Vater zückt sein iPhone raus und schreibt eine SMS. „Sicher, dass sie die auch lesen wird?“ Keine Beachtung. Frage ein zweites Mal. Er nickt. „Wirklich? Ich mein, das ist ein Krankenhaus und…“ Ich schaue aufs Display: Er schreibt ihr, wir kommen morgen wieder und gehen raus.
Während der Fahrt ruft meine Tante an. Alles in Ordnung, ihr geht’s gut und sie hat noch kein Baby. Heute wäre nämlich der berechnete Geburtstermin, aber war klar, dass es noch nicht da ist. Muss wohl so ein Gen sein, dass ständig weiter vererbt wird – wobei Vietnamesen an sich auch nicht unbedingt pünktlich sind. Naja.

Ein Kommentar

Schreib was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s