Vietnamesisches Neujahr in Deutschland

„Blick aus dem Fenster“ – welch kreativer und einfallsreicher Titel! Na ja, zumindest ist es wahr.

Wer mir auf Twitter folgt, der dürfte wissen, dass ich gestern das Vietnamesische Neujahr schon mal vor“gefeiert“ habe.

Achso, da fällt mir ein: Chúc mừng năm mới! (jaja, das hab ich jetzt ganz dreist aus Wikipedia geklaut, aber dieses vietnamesische Tastaturprogramm verwirrt mich) Aufgrund der Zeitzonen ist es nämlich seit 18 Uhr Neujahr.

Jedenfalls zurück zu gestern: Einiges kann man anhand der Tweets herausfinden, aber hier die Kurzfassung:

– laut. vietnamesische musik. KARAOKE. ich saß am kindertisch. die kinder waren allerdings niedlich. ich vertrieb mir die zeit mit twitter/internet und lesen. später rächte sich ersteres, als ich gegen 0 uhr nur noch 1% akku hatte. gegen 0 uhr tanzte außerdem auch mein vater (und andere ältere männer). ich war müde. übrigens haben vietnamesen eine leidenschaft für karaoke – egal, ob sie singen können oder nicht. mein onkel brachte mich gegen 1 nach hause, zum glück.

Warum ich jetzt auf Groß- und Kleinschreibung verzichtete, weiß ich auch nicht. Zusammenhangslos sind die Sätze übrigens auch. Na ja. Sonderlich viel gibt’s aber wirklich nicht zu erzählen, ich kann mich auch nicht an viel erinnern, weil ich einfach nur müde war. u_u

Oh, Geld bekam ich aber auch noch:

Wer damit rechnete, dass ich etwas über die Art und Weise, wie Vietnamesen in Deutschland Neujahr feiern, der ist nun wahrscheinlich verwirrt.

Ein Kommentar

Schreib was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s