Vietnam

Photobucket
Photobucket
Photobucket

So ungefähr schaut das Dorfleben in Vietnam aus.

Im letzten Bild wäscht meine Oma gerade Wäsche. Nein, die haben keine Waschmaschine, und wenn, dann hätte sie zum Zeitpunkt des Bildes nicht funktioniert. Es gab nämlich für eine Woche tagsüber kein Strom.
Das hatte irgendwas mit der Wasserkraft zu tun und man musste jetzt Strom sparen. War blöd für mich, denn ich wusste nicht so recht, wie ich mich beschäftigen konnte, da meine Vietnamesischkenntnisse gleich 2 von 10 entsprachen. Naja, man konnte mich noch so halbwegs verstehen und nach einigen Tagen ging es dann auch.
Wir hielten uns 4 Wochen in Vietnam auf (Juni/Juli 2010) und besuchten dieses Mal für 2 Wochen den südlichen Teil des Landes.
Die 2. Woche verbrachten wir in Saigon oder auch Ho-Chi-Minh-Stadt genannt. Riesige Stadt mit hohen Gebäuden, chaotischem Verkehr und manche Stellen wurden vom „Westen“ geprägt.
Danach ging es nach Nha Trang, ein wunderschöner Strand, aber auch da war der Verkehr recht… Man sollte auf jeden Fall vorsichtig und aufmerksam über die Straße gehen, denn einige kennen vermutlich keinen Zebrastreifen, hatte ich so das Gefühl.

Schreib was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s